Hersteller Details

Markes & Co. KG

Markes & Co. KG
Wiesenstraße 61
58507 Lüdenscheid
 
Gegründet: 1904
Gründer: Carl Markes
Geschlossen: 1981
Deutschland

Logos

Photos

Geschichte

Gegründet 1904 als Produzent für Schnitz- und Stanzwerkzeuge. Später Erweiterung um Kugelhalter und Kugelkäfige für die boomende Fahrradindustrie.
die Produktionspalette wurde um weitere Fahrradteile wie Schutzbleche und Rahmenfedern erweitert.
Ab 1916 Zulieferer für Einzelteile für die Spielzeug Stabil-Metallbaukästen der Firma Walther & Co. in Berlin.
1932 ließ Markes das Markenzeichen DUX schützen und begann mit der Herstellung von DUX- Auto-, Flugzeug- und Universal-Metallbaukästen.
1935 Produktion des ersten Kinderkinos "Das kleine Kino" oder "Dux Silberschwalbe"mit 11mm- Endlosfilmen in einer Länge von 1 Meter. Dieses Kino wurde in den USA als "Irwin Projector" nur leicht verändert in Lizenz verkauft.
1935 Produktion des ersten Dux- Kinos (Modell MM) als 2-Phasen-Projektor (alternierende Bilder) mit 35mm- Bildstreifen in 20cm- Länge. In den 50er Jahren begann Markes wie viele andere Spielzeughersteller mit der Kunststoff-Spritzgießtechnik.
Mit den aufkommenden Heimfernsehern brachte Dux 1958 das Model Dux TV35 bzw. (1960 TV35M mit Spielwerk) heraus, das eine Nachbildung eines echten TV´s darstellte.
1968 Einführung des Kassettenfilmprojektors Dux Kino 68 mit Normal-8 Filmen. Es wurden 100 verschiedene Filme in S/W und Farbe angeboten.
Um 1975 Verbesserung des Dux- Kino 68 zum Dux Elkino mit Film- Motorantrieb.
1982 trugen die Spielzeuge nur noch 7% zum Umsatz bei und die Spielzeugproduktion wurde beendet.
In Tschechien wurde das Kino 68 noch einige Jahre als Kino 85 weiterverkauft.
Heute fertigt die Markes & Co. KG mit 50 Mitarbeitern jährlich über 20 Mio. Kugellager sowie Stanz- und Ziehteile.

Close Window
<